Allgemein

Lesemarathon

Schreibe einen Kommentar

Ich lese unheimlich gerne Litaraturblogs. Diese veranstalten ab und an Lesemarathons = 24 Stunden Lesen. Der Gedanke, dass man sich 24 Stunden Zeit nimmt, um konzentriert zu lesen und nur das zu tun, hat mich gleich angesprochen. Wo, wie, was und in welchem Umfang gelesen wird, ist freigestellt und Pausen erlaubt, solange sie zu den 24 Stunden mitzählen. Noch netter wird es, wenn man sich online zusammentut und zwischendurch über das Gelesene austauscht. Am 24. Juli findet der nächste gemeinsame Lesemarathon statt, an dem ich auch teilnehmen möchte. Ich habe auch schon mit den Vorbereitungen angefangen und einige Bücher zusammengestellt. Als Auswahl für den Tag werden auf jeden Fall einige der Tove Jansson Bücher stehen, die ich organisiert habe. Hier der Klappentext zu »Die Puppenstube«: »Im Mittelpunkt der zwölf Kurzgeschichten dieses 1978 erschienenen Bandes stehen vorwiegend Künstler und Handwerker mit künstlerischen Ambitionen, die in einer gefährdeten Welt nach schöpferischer Selbstverwirklichung streben und dabei in Konfliktsituationen geraten.« : D und Virgia Woolfs »Ein eigenes Zimmer«: »Was brauchen Frauen, um ihre künstlerischen Fähigkeiten entfalten zu können? Bildung, finanzielle Unabhängigkeit und eine ungestörte Privatsphäre, ›ein eigenes Zimmer‹. Mit scharfem Verstand, Witz und Ironie stellt Virginia Woolf ihre Überlegungen dazu an. Ihr Appell an die Frauen, sich selbst die Voraussetzungen für ihre Eigenständigkeit zu verschaffen, hat seit 1929 nichts von seiner Aktualität eingebüßt.«. Andere Kandidaten wären bisher: Miranda July: »No one belongs here more than you«, Siri Hustvedt: »The Summer without Men«, J.D. Salinger »The Catcher in the Rye«, Thomas Mann: »Der Tod in Venedig« und das »Manifest der Vielen«, herausgegeben von Hilal Sezgin. Ja, und dann fehlen natürlich noch die Ideen für die Snacks für den Tag, eigentlich genauso wichtig wie die Bücher selbst. Vorschläge für beide werden gerne von mir angenommen…

Lesemarathon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.